Texte Büsum

Favoriten unter sich – Ultima und DDAB nicht zu schlagen

Vom 29. Juni bis zum 1. Juli startete die dritte Runde der Flens-Beach-Trophy, dieses Mal in Büsum. In spannenden und vor allem sehr knappen Spielen setzten sich am Ende die Favoriten „Ultima reserva do Brasil“ und „Die Dummen außer Bernd“ durch und bestritten das Finale. Dieses Mal setzte sich „Ultima reserva do Brasil“ mit 8:6 durch.

Mit einem Teilnehmerfeld von acht Mannschaften begann zunächst die Gruppenphase mit zwei Gruppen. Die genannten favorisierten Mannschaften gewannen ihre drei Partien dabei klar. Ins „kleine Finale“ schafften es die Mannschaften TSV Vineta Audorf und die „Bolzerz“ mit jeweils sechs Punkten. Erstere setzten sich dann auch mit 4:2 durch und sicherten sich den 3. Platz.

Schlusslichter bildeten dieses Mal der TSV Büsum auf dem 7. Platz und die Fantastics auf dem 8. Platz.

Auch im Gesamtfeld verändert sich nach diesem Turnier einiges. Die Dummen außer Bernd führen weiterhin mit nun 16 Punkten. Ultimo reserva do Brasil hat jedoch einen Punkt aufgeholt und setzt sich nun mit 13 Punkten auf Platz zwei. Platz drei haben jetzt die Bolzerz erobert.

Das nächste Turnier findet am 14./15. Juli in Dahme statt.

Ergebnisse

 

FBT in Büsum – Beachsoccer-Premiere an der Familienlagune

Die „Flens-Beach-Trophy“ – die Strandfußballserie des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes – macht am kommenden Wochenende (29. Juni bis 1. Juli) erstmalig an der Büsumer Familienlagune Station. Bei dieser Premiere haben sich für das Herren-Qualifikationsturnier am Samstagnachmittag acht Mannschaften angekündigt. Dass den Zuschauern von den Teams hochwertiger Strandfußball geboten wird, darauf lässt die Tatsache schließen, dass viele Teams schon mehrfach an der SHFV-Serie teilgenommen haben und somit über genügend Vorerfahrung verfügen. Mit den „Dummen außer Bernd“ (Hamburg) nimmt zudem der amtierende SHFV-Landesmeister teil. Aber auch das Team „Ultima reserva do brasil“ (Kiel), aktuell Zweiter der Gesamtwertung, oder die „Bolzerz“ (Osterrönfeld) wissen im Sand mit dem Ball umzugehen. Mit der Mannschaft vom TSV Büsum ist auch die Rolle des Lokalmatadors klar besetzt.

Beginn des Turniers ist am Samstag um 14:00 Uhr (Siegerehrung 19:40 Uhr). Die Mannschaften spielen vor allem aus Freude am Sport, aber zusätzlich auch um Punkte für die o.g. Rangliste, welche über die Teilnahme am großen Finale am 28. Juli in Damp entscheidet (Plätze 1-8), sowie um ein attraktives Preisgeld in Höhe von 100,- € für den Sieger.

Zusätzlich zu den beiden Turnieren der Flens-Beach-Trophy werden auch die Jüngeren und die ganz Kleinen dem Spielspaß im Sand nachgehen. Denn bereits am Freitag, dem 29.06., findet von 9 bis 12 Uhr an selber Stelle ein Strandtag für Grundschulen statt. Hier tragen verschiedene Kinderteams der vierten Klassenstufe nicht nur ein Turnier aus, bei dem sie jeweils eine Fußballnation repräsentieren und um den Titel spielen, sondern die Kinder dürfen bei verschiedenen Angeboten wie z.B. Geschwindigkeitsschießen auch den Spaß am Sport und am Erlebnisraum Strand entdecken. Beim SHFV Jugend-Beachsoccer-Cup am Samstagvormittag (9 bis 13 Uhr) wirbeln zudem acht Teams (u.a. Heider SV, FC SW Michaelisdonn, SG Lohe/Wesseln I+II und Holstein Kiel) im E-Junioren-Alter den Sand in Büsum ordentlich auf. Am Sonntag (10:30 bis 14:30 Uhr) bildet ein Turnier für C-Junioren (u.a. TSV Altenholz I+II, TSV Vineta Schacht Audorf und TuS Tensfeld) den Abschluss des Beachsoccer-Wochenendes.

Wer also diese attraktive Fußballvariante einmal aus nächster Nähe kennenlernen möchte, hat an diesem langen Wochenende reichlich Gelegenheit dazu. Zuschauer sind herzlich eingeladen vorbeizukommen, um den gebotenen Sport und das tolle Ambiente an der Büsumer Familienlagune bei hoffentlich herrlichem Sonnenschein zu genießen. Begleitet werden die Partien außerdem von passender Musik und einer informativen Moderation.

Spielplan Herren
Infos zum Jugend-Beachsoccer-Turnier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


5 − eins =