Texte Finale der Herren

Finale der FBT: Ein letztes Mal gekämpft

Am vergangenen Wochenende, dem 28. und 29. Juli, startete das große Landesfinale der Flens-Beach-Trophy – die Strandfußballserie des SHFV – in Damp.

Sowohl bei den Herren als auch bei den Frauen traten jeweils drei Mannschaften an, um den Landesmeistertitel zu gewinnen. Den Auftakt bei den Herren machten die Mitfavoriten „Die Dummen außer Bernd und der TSV Vineta Audorf. Als drittes Team mit dabei waren die Sieger der Qualifikationsturniere „Ultima reserva do brasil“.

Nach insgesamt neun Spielen stand fest, der alte Landesmeister war auch der neue Landesmeister. Mit fünfzehn Punkten setzten sich „Die Dummen außer Bernd“ deutlich ab vom zweitplatzierten TSV Vineta Audorf (9 Punkte) und „Ultima reserva do brasil“ (3 Punkte). Die Hamburger Mannschaft durfte sich so über den Gewinn von 300 Euro Siegprämie freuen.

Bei den Frauen gab es ein noch klareres Ergebnis. Die „Beachkick Ladies Berlin“ verloren kein einziges ihrer sechs Spiele und gewannen souverän mit neun Punkten Vorsprung vor den „Strandperlen“ den Landesmeistertitel. Letzte wurde die SG Ascheberg/Kalübbe, die keins der Spiele für sich entscheiden konnte.

Nachdem die Landesmeister ermittelt waren, wurden zum Abschluss noch Torschützenkönig und -königin ermittelt. Bei den Frauen gestaltete sich dies einfach, Kathrin Grunwald von den „Strandperlen“ erzielte mit sieben Toren deutlich die meisten. Bei den Herren gab es jedoch Torgleichheit zwischen Tim Jeske von den „Dummen außer Bernd“ und Tim Kluck vom TSV Vineta Audorf. Beide schossen über das Turnier sieben Tore. Der Torschützenkönig musste also über das Neunmeterschießen ermittelt werden. Eine nicht einfache Sache, denn: Torhüterin war die bis dato ohne Gegentor gebliebene Spielerin der „Beachkick Ladies Berlin“. Tim Jeske schaffte es aber schließlich, sich durchzusetzen und durfte sich so, wie auch Grunwald, über eine Flasche „Flens Mega-Plop“ freuen.

 

Beachsoccer-Finale in Damp

Nach den Frauen- und Herren-Finals der Flens-Beach-Trophy am Samstag folgt am Sonntag der DFB-Regionalentscheid Nord zur Deutschen Amateurmeisterschaft (Herren)

Zum Ende der Strandfußball-Saison in Schleswig-Holstein soll am kommenden Wochenende (28./29. Juli) im schönen Ostseebad Damp noch einmal ordentlich Sand aufgewirbelt werden. Am Samstag bei den Frauen- und Herren-Finals der Flens-Beach-Trophy 2018 wird um die jeweiligen Landestitel und attraktive Prämien gespielt. Beim DFB-Regionalentscheid Nord der Herren am Sonntag versuchen dann sechs Teams, die sich über die vier norddeutschen Landesverbände qualifiziert haben, den begehrten Startplatz zur ersten Deutschen-Beachsoccer-Meisterschaft ausschließlich für Amateurteams (18./19.08. in Warnemünde) zu ergattern.

Auf zwei Feldern mit Tribünen werden am ersten Tag parallel die beiden Turniere der Herren und Frauen ausgetragen. Von 12 Uhr bis 17 Uhr erwarten die Zuschauer dann durchgängig interessante Partien mit vielen Toren und akrobatischen Einlagen in Form von Rück- und Seitfallziehern. Bei den Herren mussten sich die Teilnehmer über die fünf Qualifikationsturniere der Flens-Beach-Trophy und die geführte Rangliste qualifizieren. Sieger der Gesamtwertung wurde das Team „Ultima reserva do Brasil“ aus Kiel mit 22 Punkten, das sich somit schon vor Turnierstart über den Erhalt einer Prämie in Höhe von 300,- € freuen darf. Den mit 200 € prämierten Platz zwei belegen „Die Dummen außer Bernd“ mit ebenfalls 22 Punkten. Hier entschied die Anzahl der gewonnenen Turniere knapp zu Gunsten von Ultima. Diese beiden sind sicherlich auch heiße Kandidaten auf den Gewinn des Landesmeistertitels und die damit einhergehende Prämie in Höhe von nochmals 300,- €. Aber auch der TSV Vineta Audorf, Sieger in 2016, macht sich berechtigte Hoffnung. Die ersten Drei des Finalturniers erhalten darüber hinaus das Startrecht für den tags darauf stattfindenden DFB-Regionalentscheid (siehe unten).

Bei den Frauen haben sich vier Teams einen Platz für das Finale gesichert, welche dieses Highlight unbedingt mitnehmen wollen: Die „Beachkick Ladies Berlin“ (Vorjahressieger), die „Strandperlen“ (SV Henstedt-Ulzburg), die SG Ascheberg/Kalübbe und die Lokalmatadoren von Eckernförde IF.

Beide Turniere starten zeitgleich, so dass es eine gemeinsame Eröffnung geben wird, an der unter anderem der Vorsitzende des SHFV-Ausschusses für Freizeit- und Breitenfußball, Hans-Rainer Hansen, und die Bürgermeisterin von Damp, Barbara Feyock, teilnehmen werden.

Zum Abschluss des Wochenendes wird es dann nochmals spannend, wenn sich an selber Stelle (ab 12 Uhr) die sechs Vertreter aus den Landesverbänden Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein beim nördlichsten von insgesamt vier DFB-Regionalentscheiden um das Ticket zur ersten Deutschen Amateurmeisterschaft duellieren. Neben den am Vortag ermittelten drei SHFV-Teilnehmern nehmen der  TuS Sudweyhe (Bremer FV), der SV Halstenbek-Rellingen (Hamburg) und der SV Gehrden (Niedersachsen) teil. In zwei Gruppen und anschließenden K.o.-Spielen wird somit um den Tagessieg gespielt. Dem glücklichen Gewinner wird dann am Ende das Finalticket für Warnemünde überreicht.

Parallel zum Regionalentscheid wird im Rahmen des SHFV Jugend-Beachsoccer-Cup auch ein A-Junioren-Turnier ausgetragen. Hier gehen im Zuge ihrer Saisonvorbereitung u.a. der SC Weiche 08 Flensburg, der SSV Pölitz, der TSV Pansdorf und der Heikendorfer SV an den Start.

Zuschauer sind natürlich an beiden Tagen herzlich eingeladen vorbeizukommen, um diesen beeindruckenden Sport gepaart mit Musik und einer unterhaltsamen Moderation vor der tollen Ostseekulisse von Damp kostenfrei zu genießen.

FBT 2018_Spielplan Herren-Finale

FBT 2018_Frauen-Turnier_Spielplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


× 5 = vierzig fünf