Alle Artikel von fbt

FBT-Finals: Vineta verteidigt Titel & KMTV gewinnt bei den Frauen

Am Finaltag der Flens-Beach-Trophy im Ostseeheilbad Großenbrode gab es bei der Endrunde der Herren/Mixed-Serie ein enges Duell zwischen drei Teams. Allesamt gleichauf mit sechs Punkten musste am Ende das Torverhältnis im Dreikampf zwischen dem TuS Sudweyhe, Ronnys Rasselbande und dem TSV Vineta Audorf entscheiden. Im allerletzen Turnierspiel zwischen der Rasselbande und Vineta kam es erst zur Entscheidung. Der Rasselbande langte ein Unentschieden für den erstmaligen Titelgewinn und Vineta musste dreifach punkten, um den Titel doch noch zu verteidigen. Trotz einer 2:0 und 3:2 Führung gelang der Rasselbande die Wachablösung letztendlich nicht, denn Vineta konnte die Partie in der zweiten Halbzeit zu seinen Gunsten drehen (4:3).

Somit haben die Audorfer erneut nicht nur die Gesamtwertung für sich entschieden, sondern sie dürfen sich zum wiederholten Male SHFV Beachsoccer-Landesmeister nennen. Für beide Erfolge zusammen konnte sich Vineta zudem über insgesamt 400,- € Preisgeld freuen.

Bei den Frauen sicherte sich das Oberliga-Team vom Kieler MTV unter dem Titel „FC Lieberampool“ den Turniersieg vor den Vorjahressiegerinnen, die „Nordlichter“. Damit qualifizierte sich der KMTV auch für den erstmals ausgetragenen DFB Frauen-Beachsoccer-Cup am 20./21.08. in Warnemünde.

Dieses Ziel verfolgt natürlich auch noch Vineta Audorf beim DFB-Regionalentscheid Nord am Sonntag an selber Stelle, wenn es um den Teilnehmerplatz beim Final4 der DFB-Beachsoccer-Tour geht.

Auf fussball.de findet man alle Ergebnisse der beiden Finalturniere vom Samstag:
Herren/Mixed
Frauen

Finalturniere & Regionalentscheid in Großenbrode

Hochklassiger Beachsoccer wird am kommenden Wochenende (23./24.07.) im Ostseeheilbad Großenbrode geboten, wenn am Samstag das große Finalturnier der Flens-Beach-Trophy ausgetragen wird. Vier Teams spielen um den Titelgewinn der diesjährigen Beachsoccer-Serie und um 200,- € Preisgeld für den Sieger.

Eingebettet in das Finalturnier ist ein Beachsoccer-Turnier für Frauenteams, an dem ebenfalls vier Mannschaften teilnehmen. Das erste Spiel der Frauen wird um 13:30 Uhr angepfiffen, das Finalturnier startet um 13:55 Uhr. Die gemeinsame Siegerehrung ist für 18:30 Uhr geplant.

Am Sonntag wird dann an selber Stelle der DFB-Regionalentscheid Nord ausgetragen, für das der Sieger des Vortages bereits qualifiziert ist.

Hinzu kommen die Landesvertreter aus Bremen, Hamburg und Niedersachsen. Der Sieger qualifiziert für das Final Four Turnier der DFB-Beachsoccer-Tour in Warnemünde (20./210.08.). Das Regionalturnier startet Sonntag um 12:00 Uhr, die Siegerehrung findet gegen 16:30 Uhr statt.

Der Eintritt ist frei, Zuschauer*innen sind an beiden Turniertagen herzlich willkommen!

Die Spielpläne zu den drei Turnieren findet man auf fussball.de unter folgenden Links:
FBT-Finalturnier Herren/mixed
FBT-Frauen-Turnier
DFB-Regionalentscheid Nord

Bowser und die Rasselbande siegen in Eckernförde

Die beiden Tagesturniere der Herren/mixed-Serie im Ostseebad Eckernförde haben auch zwei neue Tagessieger hervorgebracht. Am Samstag beim fünf Teams umfassenden Turnier holte sich „Bowser“ vom Brekendorfer TSV am Ende mit drei Siegen und Dank des besseren Torverhältnisses knapp vor dem TuS Sudweyhe (Niedersachsen) den Tagessieg und die 100,- € Prämie.

Den zweiten Tag dominierte dann „Ronnys Rasselbande“, die am Samstag nicht dabei gewesen war und mit frischen Beinen fünf ihrer insgesamt sechs Partien gewann. Platz Zwei belegte der TSV Vineta Audorf, der sich am Vortag noch mit dem Vorletzten Platz zufrieden geben musste.
Mit sechs gesammelten Ranglisten-Punkten und zusammen mit den bereits in Falckenstein errungenen acht Punkten sicherte sich Vineta damit erneut auch den 1. Platz in der Gesamtwertung (200,- € Prämie) vor der Rasselbande und Bowser. Da das letzte geplante Qualifikationsturnier in Hörnum leider ausfallen muss, steht somit auch das Teilnehmerfeld für das Finalturnier am 23. Juli in Großenbrode fest.

FBT in Eckernförde – Beachsoccer in bester Lage

Nachdem die Flens-Beach-Trophy bereits vor einigen Jahren einmalig am Eckernförder Südstrand Station gemacht hatte, feiert man in 2022 ein Comeback nahe dem Stadtzentrum. In unmittelbarer Nähe zum Meerwasser-Wellenbad und der kleinen Seebrücke wird am Samstag ab dem späten Mittag (ab 13.30 Uhr) und am Sonntag ab vormittags (ab 10.30 Uhr) der Ball am Strand des beliebten Ostseebades rollen oder besser gesagt fliegen. Denn beim Beachsoccer befindet sich der Ball zumeist in der Luft und somit erwarten die Zuschauer schöne Tore nach artistischen Aktionen wie Seitfall- und Fallrückzieher.

Es haben sich fünf Teams für den Samstag und vier Teams für den Sonntag angemeldet, die dann im Modus jeder gegen jeden, ggf. in Hin- und Rückspiel, um den Tageserfolg spielen werden. Es geht dann um Punkte für die Rangliste, über welche die Teilnehmer für das große Finalturnier am 23.07. in Großenbrode ermittelt werden, sowie um 100,- € Prämie und eine Kiste Flensburger für den jeweiligen Turniersieger.

Da es keine Zugangskontrollen und Eintrittsgelder gibt, sind alle Interessierten herzlich eingeladen vorbeizuschauen, ob nun gezielt als Turnierbesucher oder lediglich als kurzer Abstecher im Rahmen eines Strandbesuchs oder eines Stadtbummels.

Im Folgenden die Links zu den Spielplänen zu beiden Turnieren:
Turnier am Samstag
Turnier am Sonntag

Umstellung FBT der Frauen

Die FBT der Frauen wird nicht wie geplant als Qualifikationsserie mit einem abschließenden Finalturnier durchgeführt, sondern die beiden Turniere an den Standorten Marielyst (19.06.) und Siebenbäumen (01.07.) sind nunmehr eigenständige Turniere mit Vorbereitungscharakter. Das Turnier in Großenbrode (23.07.) behält weiterhin den Status einer Landesmeisterschaft. Für alle drei Turniere kann man sich somit frei anmelden, wobei Teams, die für Marielyst oder Siebenbäumen bereits ein Startgeld gezahlt haben, in Großenbrode kostenlos teilnehmen dürfen.

Damit wird dem Ausfall der Turniere in Kiel und auf Föhr Rechnung getragen und zugleich haben alle interessierten Teams die Möglichkeit in Großenbrode um den Titel im Beachsoccer und die Qualifikation zum DFB-Turnier in Warnemünde (20./21.08.) zu spielen.

Vineta Audorf gewinnt Auftakt in Kiel-Falckenstein

Bei herrlichem Sonnenschein und vor der beeindruckenden Kulisse der Kieler Ostseeförde mit den durchfahrenden Kreuzfahrtschiffen fand das erste Qualifikationsturnier der diesjährigen Flens-Beach-Trophy in Kiel-Falckenstein statt. Die angekündigten acht Teams spielten in zwei Gruppen in Vorrunden sowie anschließenden Platzierungs- und Finalspielen um die Plätze und Punkte für die Rangliste sowie den Tageserfolg. Nach der verhältnismäßig lockeren Gruppenphase wurde der hervorragende Ostseesand in den Halbfinalspielen zwischen dem TSV Vineta Audorf und „Ronnys Rasselbande“ sowie „primus inter pares“ und „Ultima reserva do brasil“ dann schon deutlich intensiver aufgewühlt.

Mit 3:1 und 3:2 setzten sich Vineta Audorf und Ultime reserva hier durch, sodass es zum Finale der beiden „alten“ Bekannten kam. Die Audorfer als amtierende SHFV-Landesmeister spielten ihre Fähigkeiten sehr gut aus, entschieden das Endspiel letztlich klar mit 5:1 für sich und durften sich somit über 100,- € Siegprämie freuen. Zudem sicherte sich Vineta-Goalgetter Tim Kluck mit sieben Treffern die Flens-Torjägerkanone des Turniers in Form einer 2l Megaplop-Flasche Flensburger Pilsener.

Alle Ergebnisse des Serienauftakts sind einsehbar unter fussball.de.