Vineta Audorf holt Triple

Nach zwei tollen Beachsoccer-Tagen im Ostseeheilbad Großenbrode hieß der große Gewinner TSV Vineta Audorf. Das Team aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde, das seit vielen Jahren im Beachsoccer aktiv ist, triumphierte nämlich gleich dreifach. Nachdem man bereits die Gesamtwertung der Flens-Beach-Trophy – prämiert mit 300,- Euro – mit zwei Turniersiegen gewonnen hatte, drehten die Audorfer auch beim Finalwochenende groß auf.

Beim mit sechs Teams besetzten Landesfinale der Flens-Beach-Trophy bestätigte Vineta eindrucksvoll die Leistungen aus der Qualifikationsrunde. Ohne eine Niederlage und bei vier Siegen und einem Unentschieden behielt man auch hier eindrucksvoll die Oberhand. In dem sportlich hochwertigen (durchschnittlich sechs Tore pro Spiel)  und absolut fairen Turnier vermochten es nur die „Barmbek Boys“ Audorf ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Im direkten Duell fiel letztendlich die Entscheidung zu Gunsten von Vineta (4:3). Dritter wurde mit 10 Punkten das Team „Hohensee United“ aus Mecklenburg-Vorpommern. Bei der abschließenden Siegerehrung mit SHFV-Vizepräsident Helmut Johannsson und dem Geschäftsführer des Ostseeheilbades Großenbrode, Ubbo Voss, ging aber kein Team leer aus, sondern alle erhielten eine Kiste Kaltgetränke vom Tour-Hauptsponsor Flensburger. Die Audorfer durften sich darüber hinaus über den Landespokal und weitere 300,- € Siegprämie freuen. Zudem erhielt Top-Stürmer Tim Kluck mit sieben Treffern die Flens-Torjägerkrone in Form eines 2l-Megaplops überreicht. Die drei Erstplatzierten qualifizierten sich zusätzlich für den tags darauf an selber Stelle stattfindenden DFB-Regionalentscheid. Hier rutschte „Ultima reserva do Brasil“ – letztjähriger Sieger des Regionalturniers und Zweiter beim DFB-Finale  – aufgrund des Verzichts von den Barmbek Boys und den „Dummen außer Bernd“ noch ins Teilnehmerfeld.

Und beinahe hätte Ultima dieses Glück am Sonntag auch für sich genutzt und den

Vorjahreserfolg wiederholt – wäre da nicht der TSV Vineta Audorf gewesen. Beide SH-Vertreter gewannen ihre Vorrundengruppen gegen die angereiste Konkurrenz aus Hamburg, Bremen und Niedersachsen und setzten sich auch im jeweiligen Halbfinale verdient durch. Damit kam es im Finale zum reinen Schleswig-Holstein Duell. Doch auch hier unterstrich das Vineta-Team seine aktuelle Form und gewann am Ende souverän mit 6:2. So durften die Audorfer auch noch das Ticket zum Final-Four-Turnier der DFB-Beachsoccer-Tour bejubeln und können sich auf drei interessante Tage Ende August (23.-25.08.) in Warnemünde freuen. Der DFB richtet das Turnier nämlich parallel zur offiziellen Deutschen Beachsoccer Meisterschaft aus und übernimmt sämtliche Kosten für Anreise und Logis.

Der SHFV bedankt sich zum Abschluss der Tour nochmals ausdrücklich bei allen Ausrichterstandorten sowie insbesondere bei den Sponsoren von der Provinzial, LOTTO Schleswig-Holstein und der Flensburger Brauerei.

Alle Ergebnisse des Finals der Flens-Beach-Trophy finden Sie hier.

Alle Ergebnisse des DFB-Regionalentscheids finden Sie hier.

Eine Fotogalerie finden Sie zudem hier.

Schreibe einen Kommentar