FBT-Finals: Vineta verteidigt Titel & KMTV gewinnt bei den Frauen

Am Finaltag der Flens-Beach-Trophy im Ostseeheilbad Großenbrode gab es bei der Endrunde der Herren/Mixed-Serie ein enges Duell zwischen drei Teams. Allesamt gleichauf mit sechs Punkten musste am Ende das Torverhältnis im Dreikampf zwischen dem TuS Sudweyhe, Ronnys Rasselbande und dem TSV Vineta Audorf entscheiden. Im allerletzen Turnierspiel zwischen der Rasselbande und Vineta kam es erst zur Entscheidung. Der Rasselbande langte ein Unentschieden für den erstmaligen Titelgewinn und Vineta musste dreifach punkten, um den Titel doch noch zu verteidigen. Trotz einer 2:0 und 3:2 Führung gelang der Rasselbande die Wachablösung letztendlich nicht, denn Vineta konnte die Partie in der zweiten Halbzeit zu seinen Gunsten drehen (4:3).

Somit haben die Audorfer erneut nicht nur die Gesamtwertung für sich entschieden, sondern sie dürfen sich zum wiederholten Male SHFV Beachsoccer-Landesmeister nennen. Für beide Erfolge zusammen konnte sich Vineta zudem über insgesamt 400,- € Preisgeld freuen.

Bei den Frauen sicherte sich das Oberliga-Team vom Kieler MTV unter dem Titel „FC Lieberampool“ den Turniersieg vor den Vorjahressiegerinnen, die „Nordlichter“. Damit qualifizierte sich der KMTV auch für den erstmals ausgetragenen DFB Frauen-Beachsoccer-Cup am 20./21.08. in Warnemünde.

Dieses Ziel verfolgt natürlich auch noch Vineta Audorf beim DFB-Regionalentscheid Nord am Sonntag an selber Stelle, wenn es um den Teilnehmerplatz beim Final4 der DFB-Beachsoccer-Tour geht.

Auf fussball.de findet man alle Ergebnisse der beiden Finalturniere vom Samstag:
Herren/Mixed
Frauen

Schreibe einen Kommentar